Still Life Tracing


Wir freuen uns sehr Ihnen mitteilen zu können, dass am 7.Juni 2018 um 19Uhr die Einzelausstellung „Still Life Tracing“ von Wataru Murakami , *1983 | Matsuyama | Japan, hat vom 09.06.18 bis 08.07.18 für Sie in der TURBA Gallery, Stephanusstraße 23 | Hannover | DE, eröffnet wird.
Zur Eröffnung um 19Uhr sprechen:
Marlene Bart (Universität der Künste Berlin) & Jean D. Sikiaridis (Hochschule für Bildende Künste Braunschweig)

Wataru Murakami ist 1983 in Matsuyama, Japan geboren und erfuhr seit seiner Kindheit sowohl eine Prägung durch die japanische Kultur als auch durch westliche kulturelle Einflüsse in Amerika und Europa. Von 1991 bis 1996 lebte er in Vancouver, Kanada und von 1996 bis 2000 in South Pasadena, USA. Nachdem er ein Studium der Geistwissenschaft an der Sophia Universität in Tokyo, Japan abschloss, studierte er Fotografie und Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Er lebt und arbeitet in Tokyo, Karlsruhe und Berlin. Durch diese Biografie ist seine künstlerische Arbeit geprägt durch den Versuch Grenzen der östlichen und westlichen Tradition im Hinblick auf visuelle Repräsentation aufzubrechen.Ergebnis dieser Auseinandersetzung ist einerseits eine Dekonstruktion von kulturell geprägten Sehgewohnheiten andererseits auch eine Neukonstruktion einer individuellen und zeitgenössischen Wahrnehmungspraxis.
Murakamis aktuelle künstlerische Arbeit basiert auf dem Medium der Fotografie. Aus dieser entstehen weiterführend Booklets, Prints, und Installationen. Anlass für das Entstehen seiner Arbeiten ist oft die Beobachtung seiner persönlichen Umgebung. Innerhalb des Gewöhnlichen und Mittelmäßigen analysiert er sensibel Momente, die zwischen dem Drang des Entdeckens und der damit verbundenen Verzweiflung changieren. In der TURBA Gallery präsentiert er eine seiner neusten Werkserien. Für „Still Life Tracing“ benutzt er die Gattung des Stilllebens. Blickt man auf die Kunstgeschichte bilden Stillleben ein klassisches Sujet in der Malerei. In der Regel sind auf ihnen reglose Gegenstände wie Blumen, Gläser oder Früchte angeordnet und dargestellt. Muarakami greift konstruktivistische Mittel herkömmlicher Stillleben auf, überführt sie in das Medium der Fotografie und spielt mit dem Verzerren und Verschieben der zentral Perspektive. Er konstruiert individuelle und persönliche Stillleben. Durch diesen Prozess konfrontiert und reflektiert er sein eigenes künstlerisches Schaffen und die Perspektive darauf. Murakami’s Arbeiten wurden in den letzten Jahren u.a. in Tokyo, Stuttgart, Leipzig, Düsseldorf, Karlsruhe und Neapel ausgestellt.
Weitere Einblicke in die künstlerischen Arbeiten von Wataru Murakami finden Sie auf seiner Webseite:
www.watarumurakami.com


Die Einzelausstellung von Wataru Murakami , *1983 | Matsuyama | Japan, hat vom 09.06.18 bis 08.07.18 für Sie in der TURBA Gallery, Stephanusstraße 23 | Hannover | DE, geöffnet.

Freitags: 16:00 - 20:00
Samstags: 12:00 - 20:00
Sonntags: 12:00 - 16:00

Kuratiert von Marlene Bart & Jean D. Sikiaridis
Wir bedanken uns in diesem Zuge herzlich bei der Stadt Hannover für die Projektraumförderung!
Gefördert aus Mitteln der Atelier- und Projektraumförderung des Kulturbüros der Landeshauptstadt Hannover, der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover, der Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung, und J.D.S..