Chri­stoph H. Win­ter (*1987)
stud­ier­te „Li­te­ra­risch­es Schrei­ben und Kul­turj­our­na­lis­mus“ in Hil­des­heim und am Schweiz­er­isch­en Li­ter­at­ur­ins­ti­tut Biel/Bien­ne. Er ar­bei­tet­e als Lehr­be­auf­trag­ter u.a. an der Uni­ver­si­tät Hild­es­heim und der Hoch­schu­le für Bil­den­de Kün­ste Braun­schweig. Seit 2017 ist er wis­sen­schaft­lich­er Mit­ar­bei­ter am In­sti­tut für deut­sche Li­ter­at­ur der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin und Forsch­ungs­dok­tor­and am Lehr­stuhl Prof. Dr. Steph­an Po­romb­kas der Uni­ver­si­tät der Kün­ste Ber­lin.

Veröffentlichungen
[Auswahl]

Über uns die Berge. Unter uns der See. Erzählung, Birnbaum, 2015

Zürich, Schweiz. Falkenstraße 1. in: Taxi Deutschland hrsg. von Florian Kessler, Hanser Box im Carl Hanser Verlag, München 2015

Betrug, in: Engadiner Journal, hrsg. von Hanns-Josef Ortheil, 2013

in Katalogen:
Neuartige Lösungen – neuartige Gleichungen. Die Werbekampagne ‚bargeld liest hornbach’ und die Performance‚
Rede / Speech’ in: Hügel, H.-O., Schönfelder, J. (Hrsg.): Grenzen der Kunst. Autonomie der Werbung.
, Hildesheim, 2014

Herausgabe
[Auswahl]

Bergwerk Brunswick – Katalog zur Ausstellung, 2016

Braunschweig schön trinken. im Verlag Andreas Reiffer, 2016 (als B. Trinker)

Kulturgeschichten der Ameisen – ein Buch für Stephan Porombka. (als A. Meise)

INGEBORG – Das sympathische Blatt für den Bewerb von heute, Klagenfurt 2013

Der Blaue Salon #1, 1.Ausgabe, Hildesheim 2012

La Liesette Littèraire, 1. Ausgabe, Biel 2011

Stipendien | Residenzen | Auszeichnungen
[Auswahl]

Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen für die Arbeit an dem Roman Die Farben der Zeit (Arbeitstitel.
Erschienen als Über uns die Berge. Unter uns der See., Birnbaum, 2015

Minerva-Kolleg der Stiftung Universität Hildesheim für leistungsstarke und verantwortungsbewusste Studierende

Artist in Residence im „Atelier Eduard Bick“, Stiftung Eduard Bick, S. Abbondio, Tessin, Schweiz, 2016

Artist in Residence im „Atelier Gartentor“, Thun, Berner Oberland, Schweiz, 2016

Artist in Residence im „Künstlerhaus im Schlossgarten Cuxhaven“, 2016